Mirl's Kitchen

Willkommen auf meinem Foodblog
Allgemein Backen

Grundrezept Wunderkuchen für Motivtorten

Der Wunderkuchen ist ein toller Kuchen für Motivtorten. Durch seine Wandelbarkeit was Aroma betrifft, kann man den super für die verschiedensten Geschmäcker verwenden.

Dieser Kuchen enthält viel Flüssigkeit und Öl. Dadurch bleibt der auch länger saftig wie sein Artverwandter der Biskuit.

Die Zubereitung ist auch einfach und auch für Anfänger bestens geeignet.

Nur aufpassen muss man das der Kuchen auch richtig durchgebacken ist. Dafür eignet sich die gute alte Stäbchenprobe. Ansonsten hat man das Gefühl beim Essen das der leicht ölig schmeckt.

Zum Kuchenschnitzen eignet der sich auf Grund seiner Biskuittartigen Beschaffenheit weniger.

Aber alles im allen ein recht einfacher und doch vielfältiger Kuchen.

Hier das Rezept:

*************************

Grundrezept Wunderkuchen

Zutaten:

4 Stück Eier

200 g Zucker

200 ml neutrales Öl

200 ml Flüssigkeit z.B. Milch, Saft, Likör, Kaffee, Fruchtpürree etc.

n.B. Aroma z.B. Vanille, Zitrone, Orange etc.

300 g Mehl

1 TL Backpulver

Alternativ:

50 g gemahlene Nüsse

Zubereitung:

Backofen auf 160 Grad vorheizen.

Die Eier mit dem Zucker schaumig schlagen bis sich das Volumen verdoppelt hat.

Das Öl langsam und unter ständigen Rühren zum Teig geben.

Die Flüssigkeit und das Aroma ebenfalls langsam und unter ständigem Rühren dazugeben.

Mehl und Backpulver miteinander vermischen und auf den Teig sieben. Vorsichtig unterheben.

In eine Springform (26 cm Durchmesser) füllen und im Ofen ca. 50 – 60 Minuten backen.

Alternativ kann man 150 g Nüsse in den Teig mischen. Mehl  um100 g reduzieren.

Beispiele:

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.